07.08.2017

Vortrag und Podiumsdiskussion: „Zukunft gemeinsam gestalten - Gemeinwohl-Ökonomie als neues Modell des Wirtschaftens“

Mittwoch, 29.11.2017 um 20.00 Uhr

Am Mittwoch, den 29. November 2017, ist Christian Felber zu Gast in der
Freien Waldorfschule Wetterau, Bad Nauheim. Der Autor und Hauptinitiator der Bewegung Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) stellt diesen Entwurf zum Wandel der Wirtschaft vor. Die Gemeinwohl-Bilanz misst Erfolg nach neuen Maßstäben: Gemeinwohlstreben und Kooperation sowie das Wohlergehen von Mensch und Umwelt stehen im Vordergrund wirtschaftlichen Handelns.  

Neben einem Blick auf erfolgreiche Praxisbeispiele geht es in seinem Vortrag auch um die Aspekte Bildung und Werte. Es schließt sich eine Podiumsdiskussion an, bei der unter anderem Vertreter der GWÖ-Regionalgruppe Rhein-Main und der Software AG Stiftung zu Wort kommen. Sie begleiten den Waldorfschulverein Wetterau e.V. bei der Erstellung seiner eigenen Gemeinwohl-
Bilanz auf Basis der Gemeinwohl-Matrix 5.0. Dieses Projekt hat Pilotcharakter und soll über die Kindergarten- und Schulgemeinschaft hinaus wirken.   
 
Christian Felber ist Buchautor, Redner und Universitätslektor. Die Gemeinwohl-Ökonomie versteht sich als Entwurf für ein ethisch vertretbares Wirtschaftsmodell.

Die gegenwärtigen ökologischen, sozialen und ökonomischen Veränderungen erfordern Visionen und Menschen, die gemeinsam zukunftsfähige Lösungen entwickeln. Die Bewegung für eine Gemeinwohl-Ökonomie sieht sich als
Impulsgeber und Initiator für eine weit reichende wirtschaftliche Veränderung.

Der Abend mit dem Titel „Zukunft gemeinsam gestalten: Gemeinwohl-Ökonomie als neues Modell des Wirtschaftens“ wird zusammen mit der Anthroposophischen Gesellschaft Frankfurt e. V. veranstaltet.

Beginn: 20 Uhr im Großen Saal, der Eintritt ist frei. 



TOP