09.02.2021

Offener Brief ehemalige Waldorfschüler*innen

Offener Brief – Gegen Corona-Verschwörungsmythen an Waldorfschulen!

“COVID-19 stellt unsere Gesellschaften und jede Einzelne von uns vor große Herausforderungen. Pandemien verunsichern, werfen Fragen auf und erfordern, dass wir uns individuell und kollektiv einschränken. Wir alle müssen uns positionieren und entscheiden, wie wir mit dieser Krise umgehen wollen. Erziehung zur Freiheit bedeutet, dabei das Gemeinwohl und die Freiheit unserer Mitmenschen mitzudenken. Unser gemeinsames Ziel sollte ein Weg sein, der die Folgen der Krise gerecht verteilt. Wir sollten solidarisch miteinander sein und gemeinsam für gesellschaftlichen Zusammenhalt und demokratische Werte einstehen!”

Mit diesem Text (ganz lesen im Link unten) wenden sich ehemalige Waldorfschüler*innen an ihre Einrichtungen. Mit Sorge beobachten sie, wie eine kleine, aber laute Minderheit ganz offen krude Verschwörungstheorien und rechtes Gedankengut teilt. Auf der Plattform www.openpetition.de haben sie deshalb einen Aufruf an alle Waldorfschulen gestartet und fordern: Schaut hin, bildet Euch weiter und vor allem: grenzt Euch ab!

mehr lesen und unterstützen auf www.openpetition.de



TOP