15.06.2018

Sprache mit allen Sinnen erleben

Neuntklässler der Freien Waldorfschule Wetterau reisen nach Hastings

Bad Nauheim. Kurz vor den Sommerferien unternahmen 44 Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse

eine Studienfahrt nach England. Ihr Ziel war Hastings an der Südostküste. Hier waren die Jugendlichen sieben Tage in Gastfamilien untergebracht und lernten so auch ganz individuell und „nebenbei“ landestypische Gepflogenheiten kennen. Im Englischunterricht und in Workshops der Schule hatten sie sich bereits intensiv auf die Themen und Schauplätze ihrer Reise vorbereitet. Ausgangspunkt dieser Annäherung war die Schlacht bei Hastings 1066, als Wilhelm der Eroberer mit seinen Normannen die Herrschaft auf der Insel übernahm.

Unkonventioneller Englischunterricht mit Muttersprachlern stand dann ebenso auf dem Programm wie Exkursionen und Führungen. Im „Globe“, dem Shakespeare-Theater am Londoner Themse-Ufer, studierten die Schülerinnen und Schüler unter schauspielerischer Anleitung Szenen aus Shakespeares Stücken ein und ließen sich die berühmte Spielstätte zeigen. Natürlich wurden auch die bekannten Sehenswürdigkeiten Londons besichtigt und die Hauptstadt zu Fuß, mit Bus und Themseboot erkundet. In Greenwich besuchte die Gruppe das Observatorium und das Maritime Museum.

Ein weiterer Ausflug führte nach Beachy Head zu den sehenswerten Kreidefelsen; anschließend wurde die Altstadt von Eastbourne erkundet. Von besonderem Interesse war natürlich auch die Stadt Hastings selbst mit ihrer Fischerkultur, den Schmugglerhöhlen, dem Meeresaquarium und dem herrlichen kilometerlangen Strand.

Die Studienfahrt gab den Schülerinnen und Schülern fast rund um die Uhr die Gelegenheit, ihre Sprachkenntnis im Alltag anzuwenden und dabei zu erleben, dass sie sich in dieser Fremdsprache sicher bewegen können. „Die Sprache ganz praktisch zu nutzen und sie damit von der reinen Theorie zu lösen, war unser Ziel“, berichtet Englischlehrer Mathias Metzger. Er hatte die Fahrt mitgeplant und intensiv vorbereit. Nicht nur er verspricht sich nun einen deutlichen Motivationsschub für den Unterricht, auch das Kollegium ist gespannt auf das kommende Schuljahr. „Daher möchten wir diese Studienfahrt fest im Schulprogramm verankern und künftig regelmäßig durchführen“.



TOP