21.06.2017

DELF 2017

Freie Waldorfschule Wetterau wieder erfolgreich

Seit 2014 haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ein französisches Sprachdiplom zu erwerben. Das Fremdsprachenzertifikat DELF (Diplôme d’Etudes en Langue Française) 

Auch in diesem Schuljahr haben 28 engagierte Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Wetterau die französische Sprachprüfung DELF abgelegt und bestanden. Dieses Mal reichte das Spektrum der Teilnehmer von der 8. bis zur 13. Klasse. Der DELF-Beauftragte Philippe Durieu überreichte am 12. Juni 2017 den Teilnehmern die Zertifikate (Niveau A1, A2, B1und B2) und gratulierte zu den sehr guten Ergebnissen. 

Das Diplom A 1 erhielten: Aschenbrenner Leonie, Becher Niklas, Bohnet Hannah, Brozy Victoria, Donike Michaela, Geier Carlotta, Goerigk Lena, Grüner Luna-Marie, Hainbach Silas, Luzzato Larissa, Marell Nele, Rettig Olivia, Schneider Konstantin, Tölg Frederike, Winkler Rebecca, Wolff Sara und Wolff Elias.

Das Diplom A 2 erhielten: Henderson Lisa,  Hübner Leann, Tietz Tom, Windorf Henry und Zimmermann Anna.

Das Diplom B1 erhielten: Duchardt Fynn und Weileder Maya

Das Diplom B2 erhielt: Förster Lisa, Heckert Johanna, Knapp Helena und Koch Johanna.

Neben dem regulären Französischunterricht hatten sich die Schüler/innen seit Oktober 2016 in einer freiwilligen Arbeitsgemeinschaft auf die Anforderungen der DELF-Prüfung vorbereitet.

Alle Schülerinnen und Schüler zeigten Engagement und Initiative.Sie halten nun mit diesem Zertifikat, dessen Prüfungsinhalte sich nach dem europäischen Referenzrahmen richten, einen weltweit anerkannten Nachweis ihrer französischen Sprachkenntnisse in den Händen.

Mittlerweile werden DELF-Prüfungen in circa 150 Ländern abgelegt, wobei alle Prüfungen demselben Standard unterliegen. Gestaffelt sind die Diplome nach den im gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen festgelegten 4 Niveaustufen. In allen Niveaustufen weisen die Kandidaten in unterschiedlicher Komplexität nach, dass sie sich im französischen Alltag zurechtfinden und an Diskussionen teilnehmen können. Jetzt warten die Schülerinnen und Schüler nur noch auf die Zusendung des Diploms im Oktober 2017.

Philippe Durieu



TOP